Platz 8 der schönsten Naturwunder Deutschlands

Bei der Wahl der schönsten Naturwunder Deutschlands, der Heinz Sielmann Stiftung landete der Teufelstisch in Hinterweidenthal auf dem hervorragenden 8. Platz unter 
30 nominierten Naturwundern. 

18. Deutsch- französischer Bauernmarkt am 17.09.2017 in Hinterweidenthal


18. deutsch-französischer Bauernmarkt in Hinterweidenthal

Zahlreiche altertümliche Dreschmaschinen im Einsatz

Am Sonntag, 17. September 2017, ab 11.00 Uhr, veranstaltet die Ortsgemeinde  auf dem Hinterweidenthaler Dorfplatz, den 18. deutsch-französischen Bauernmarkt. Aus diesem Anlass wird bereits um 10.00 Uhr ein Gottesdienst im Dorfpark unter freiem Himmel durchgeführt.

Nach sehr guter Resonanz der  vorhergehenden Bauernmärkte, werden Erzeuger aus der gesamten Pfalz und dem benachbarten Elsass ihre Waren anbieten und über deren ökologische Produktion und Weiterverarbeitung informieren.

Die etwa 35 Marktteilnehmer bieten ihre umweltschonend produzierten Waren, Schinken, Wurst,  Käse, Pilze, Saft, Biobier, Wein, Sekt, Edelbrände und Liköre, Öle, Honig, Marmelade, geräucherte Forellen, Brot, Kuchen, Pfälzer Eis, Gemüse, Obst, Kürbisse, Kräuterkissen oder auch handwerkliche Produkte wie Sandsteingebilde, Bürsten und Besen, bepflanzte Herbstarrangements und Kränze zum Verkauf an.

Ziel dieses Bauernmarktes ist es, die Rolle der Landwirtschaft in der Region zu stärken und den Verbrauchern verständlich zu machen, dass sich der Kauf von umweltschonend erzeugten Produkten aus einer weitgehend intakten Umwelt lohnt.

Eines der Highlights sind sicherlich ohne Frage die mehr als 10 altertümlichen Dreschmaschinen des Heimat- und Brauchtumsvereins Hinterweidenthal. Die Truppe hat ihre Vehikels alle wieder in Gang gesetzt, die älteste Maschine stammt aus dem Jahre 1916. Währende des Marktes werden mehrfach Dreschvorführungen durchgeführt und gezeigt wie zu Großvaters Zeiten Getreide und Frucht gedroschen wurde. 

Hauptattraktion beim Forstamt Hinterweidenthal wird der beliebte Schießstand sein.  Der Ausbildungsbetrieb Hinterweidenthal stellt sich und seine Werkzeuge vor. Weiterhin werden veredelte Wildprodukte angeboten sowie für den Heißhunger Wildschweinbratwürste

Die örtlichen Vereine aus Hinterweidenthal haben sich für diesen Tag so manche Überraschung einfallen lassen. Ob elsässischer Flammkuchen, ein Eintopf aus der Feldküche, Kartoffelspieße mit Dip, Schnitzel mit Salaten, Dampfnudeln, Grumbeerepannekuche, Bauernwaffeln oder Bauernkuchen, Zwiebelkuchen, Crêpes, Kaffee und ein reichhaltiges Kuchenbüffet sowie Spezialitäten aus der grenzüberschreitenden Region runden das Angebot ab.

Auf dem Vorplatz des Bahnhofs Hinterweidenthal-Ort in der Nähe des Bauernmarktes steht der VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar) Infobus. Das VRN Glücksrad dreht sich für die kommunale Kindertagesstätte „Zauberwald“.

Die Ortsgemeinde lädt ganz herzlich zum 18. deutsch-französischen Bauernmarkt ein und freut sich zusammen mit den Teilnehmern über viele Besucher und Gäste. 





Die Wahl zum schönsten Naturwunder Deutschlands ist entschieden

Platz 8 für den Teufelstisch in Hinterweidenthal

Der Teufelstisch belegt, wie der Seite der Heinz Sielmann Stiftung (http://www.sielmann-stiftung.de/naturwunder/index.php) zu entnehmen ist, mit 5,3% der Stimmen hinter der fränkischen Schweiz mit Pottenstein und Teufelshöhle, den 8. Platz, vor der Kreideküste von Jasmund auf Rügen. Insgesamt waren 30 Naturwunder in Deutschland nominiert.
 
Hiermit bedanken wir uns bei allen, die an der Abstimmung teilgenommen und zu dem guten Abschneiden beigetragen haben. 




So erreichen Sie uns
Ortsbürgermeisterin:
Barbara Schenk
In den Birken 6
06396 / 256
Sprechstunde: Nach Vereinbarung
Verbandsgemeindeverwaltung
Schulstraße 4
76846 Hauenstein 
 
Telefon: 0 63 92-91 50
Telefax: 0 63 92-91 51 60
poststelle@hauenstein.rlp.de

Zur Homepage der Verbandsgemeinde